Aktuelle Termine

2018

29.04.2018 | 89564 Nattheim | Motorrad Gottesdienst mit anschließender Ausfahrt mit Behinderten | Tel. 07321-73108 oder 0151-57879861 oder 0175-4995606 motorradfruehling@gmx.de | 2018PlakatMofr1 | 12. Nattheimer Motorrad Frühling

25.05.- 27.05.2018 | 16341 Panketal, OT Zepernick | http://www.jumborun-berlin.de/Jumborun/home/index.html | 22. Jumborun

30.05.-03.06.2018 | 54669 Bollendorf | http://www.boots-tour.de/Boots-Tour | 15. Ausfahrt

01.06.- 03.06.2018 | 29614 Soltau, Stübeckshorn 5 | Jumbobrief_2018 | 37. „Stü-Jumbo“

08.06.- 10.06.2018 |34454 Bad Arolsen | http://www.bathildisheim.de/fileadmin/documents/Blog_Termine/2017-10-05-Einladung-Dreiradrallye.pdf | s.hartmann@bathildisheim.de | 05691 899-104 |22.Dreiradrallye

08.06.- 10.06.2018 | 09212 Limbach-Oberfrohna | Umschlag| Infos
22. Heimkinderfahrt

09.6.2018 | 01796 Pirna | http://www.motorradfreunde-pirna.de/heimkinderfahrt | 23. Heimkinderfahrt

09.06.- 11.06.2018|41238 Mönchengladbach-Giesenkirchen | http://www.hephata-events.de/gespannfahrertreffen.html | andreas.neugebauer@hephata-mg.de | 02161-2461180
21. Motorrad-Gespannfahrertreffen

16.06.2018 | 51674 Wiehl-Bornig, Fritz-Kotz-Str. 4 | detlef.pack@t-online.de |02296-8857 | 3.Oberbergische Ausfahrt |3.OberbergischeAusfahrt Flyer>

23.06. – 24.06.2018 | 58840 Plettenberg | Gemeinsam leben, gemeinsam lernen | Plettenberg 2018 PDF|

24.06. | Pforzheimer Motorradtreffen für Menschen mit Behinderung | Pforzheim | http://www.pforzheimer-motorradtreffen.de/ | frank.vischer@caritas-pforzheim.de | 0170/8662824

29.06. – 01.07.2018 | 47665 Sonsbike | www.unternehmen-zuendkerze.de | 20. Ausfahrt

29.06. – 01.07.2018 |18109 Rostock |http://reutershagen.de/jumbofahrt/ Jumbo-Ausfahrt am Wohnhaus für Menschen mit Behinderung, Elmenhorster Weg| info@jumbofahrt.de

6.7. – 8.07.2018 | 94437 Mamming | http://www.sjnet.de/ | josef.suchy@sjnet.de | Zeltlager mit Jumbotour

14.07. Tigerentenrun – Treffpunkt: LVR-HPZ Bedburg-Hau, Zur Mulde 6,47551 Bedburg-Hau

14.07.2018 | Unterhaching | http://www.kids-in-emotion.de/termin/article/ausfahrt-mit-den-kindern-der-stiftung-kids-to-life.html |

31.08.- 2.09.2017 | 65239 Hochheim am Main | Antoniushaus in Hochheim | 25. Motorradgespannfahrt für Menschen mit und ohne Behinderung

2019

14.06.- 15.06.2018|41238 Mönchengladbach-Giesenkirchen | http://www.hephata-events.de/gespannfahrertreffen.html | andreas.neugebauer@hephata-mg.de | 02161-2461180
22. Motorrad-Gespannfahrertreffen

28.06. – 30.06.2018 | 47665 Sonsbike | www.unternehmen-zuendkerze.de | 21. Ausfahrt

05.07 – 07.07.2018 | 51674 Wiehl-Bornig, Fritz-Kotz-Str. 4 | detlef.pack@t-online.de |02296-8857 | 4.Oberbergische Ausfahrt

Keine Garantie auf Vollständigkeit. Wenn eine Veranstaltung mit in die Übersicht soll, bitte eine Mail an termin@gespannfahrer-ohne-grenzen.de|

Berichte und Bilder von vergangenen Terminen finden sich in der Bildergalerie. Gerne dürfen für diesen Teil auch Gastautoren Berichte schreiben (selbstverständlich je nach Wunsch mit oder ohne Namensnennung des Autors)

 

 

Nachfolgend einige Infos zu früheren Terminen:


Infos zur 18. Motorradgespannfahrt Antoniushaus Hochheim

Wer wir sind

Die Antoniushaus gGmbH in Hochheim am Main, zwischen Wiesbaden und Frankfurt gelegen, organisiert dieses Gespannfahrertreffen seit 1992. Sie ist eine Reha-Einrichtung für Menschen mit Behinderungen. Hier leben und wohnen viele Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch ältere Menschen.

Wie die Ausfahrt entstand

Das Gefühl der Freiheit und Schwerelosigkeit, das beim Motorradfahren entsteht bleibt körperlich eingeschränkten Menschen meist vorenthalten… Deshalb freuen sich unsere Teilnehmer von Jahr zu Jahr erneut über einen Tag, an dem sie diese Leichtigkeit des Seins erfahren dürfen.
Auf der anderen Seite sind die Motoradfahrer/innen besonders sensibel und verständnisvoll gegenüber Menschen mit Behinderungen, vielleicht weil fast jede/r jemanden kennt, der ein ähnliches Schicksal durch einen Unfall erleiden mußte?
Gewinnen können wir alle beim Zusammenwirken an diesemTreffen!

Die Geschichte

Vor fast zwanzig Jahren hatten wir als Freitzeitpädagogen eine Idee… selbst Motorradfahrer, wollten wir unseren Schülern und Bewohnern einmal die Möglichkeit bieten Motorradluft zu schnuppern. Da viele unserer Klienten jedoch auf Rollstühle angewiesen waren, lag es nahe es mit Motorradgespannen zu versuchen.

Das erste Treffen war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Es entstanden Freundschaften zwischen den behinderten Menschen und den Motorradfahrer/innen, die bis heute andauern.

 

Wir freuen uns auch dieses Mal, alte Gesichter wiederzusehen (Herbert – unten im Bild, Karl-Heinz, Vera, Ron&Co und die Blasbergs, um nur einige zu nennen) und neue Gespannfahrer/innen zu treffen und ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen.

Wir bedanken uns schon im Voraus bei den Gespannfahrer/innen, die viel Zeit, Geld und Engagement aufbringen um den Menschen mit körperlichen Einschränkungen mit einer Ausfahrt durch den Taunus ein wunderbares Erlebnis zu schenken!

 


 

Infos zur Ausfahrt der Helen-Keller-Schule Rüsselsheim

 

Die erste Ausfahrt der Helen-Keller-Schule 2009 war dank Nadine und der vielen Helfer ein großartiges Erlebnis. Doch lest selbst, was die Kinder empfunden haben:

Als wir heute morgen an die Schule kamen standen da ganz viele Motorräder, Motorräder mit Beiwagen und Trikes. Das sah klasse aus. Wir haben dann noch in der Schule gefrühstückt. Dann ging es los.

 

Jeder Schüler hat sich ein Motorrad ausgesucht. In einem Beiwagen ist sogar ein Hund mitgefahren.

Lisa: Ich hatte einen Beiwagen
Matthias: Ich bin auf einem Trike mitgefahren. Es war silber. Mein Fahrer hieß Uwe.

 

Jeder hat einen Helm angezogen. Die Fahrer haben gehupt. Die Motorräder haben sich langsam in Gang gesetzt. Auch die Polizei ist mitgefahren. Die Anderen haben uns gewunken.

 

Wir sind eine sehr,sehr lange Strecke gefahren. Ich fand es toll, dass wir mitfahren durften. Bei einer Motorradgang dabei sein. Sogar die Kurven haben Spass gemacht. Der Wind ist uns ins Gesicht geweht. Wir sind auf den Feldberg bis ganz nach oben gefahren. Das hat Spass gemacht.

 

Frau Anders hat uns Interviewt. Wir sollten sagen, wie uns die Fahrt gefallen hat.

 

Wir haben auf dem Feldberg Kuchen gegessen. Alles war schon vorbereitet.

 

Danach sind wir wieder zur Schule zurück gefahren.

 

In der Schule haben wir dann noch gegrillt, was getrunken und die Band vom Antonius Haus hat Musik für uns gemacht. In dem Video hört man sie singen. Das war schön.

Matthias: Der Tag war cool. Es hat mir sehr viel Spass gemacht.

Lisa: Ich fand den Tag auch schön. Nur der Wind in den Augen hat mich gestört. Vielen Dank an die Fahrer.  

 

 


 

Termine bitte an termin@gespannfahrer-ohne-grenzen.de